www.dietrich-klabunde.de
Startseite > PDSED > Krenzfall

Druckfassung (PDF)

Krenzfall

13.08.2007

Lieber Genosse Egon, lass dich bloß nicht von diesen revanchistischen Geschichtsklitterern beirren! Es gab niemals einen Schießbefehl. Wie denn auch - es gab ja niemals eine Mauer und eine Grenze. Vielmehr war einmal ein glückliches Land, deren Rechthaber-Partei sich bei den Bürgern stetig wachsender Sympathie erfreute. Diese gipfelte schließlich darin, dass ab September 1989 jeden Montag Party auf allen Straßen angesagt war, denn die enthusiastischen werktätigen Massen konnten sich schier nicht mehr einkriegen vor Begeisterung über die geliebte SED und vor allem darüber, dass du, Genosse Egon, bald Staatsratspolitbürozkkzgeneralsekretärvorsitzender sein würdest. Mit Stolz und Wehmut gedenken wir jener vieltausenfachen Abordnung getreuer SED-Mitglieder, die, da es seit Jahrzehnten total unmöglich war, die BRD zu verlassen oder zu betreten, deren Prager Botschaft besetzten, um von dort in einem flammenden Appell die freiheitsdürstenden, unterdrückten westdeutschen Massen zur Flucht ins Arbeiter- und Bauernparadies aufzurufen. Unsere Helden wurden daraufhin vom CIA in verplombten Güterzügen in die BRD verschleppt, wo sie auf Nimmerwiedersehen in den Folterkellern des BND verschwanden. Doch dann - ach, die Erinnerung zerreißt einem das links schlagende Herz: Aus berechtigter Angst, dass du, die Reinkarnation des großen Stalin, nun aber bald mal endlich den Sozialismus verwirklichen würdest, marschierte am 9. November 1989, angeführt von George Bush, die gesamte Nato in die DDR ein, bereitete dem Leipziger Herbst unter Androhung flächendeckender Atombombenabwürfe ein jähes Ende, und gegen den Willen ihrer Bürger wurde die DDR der BRD einverleibt. So war der Traum vom himmlischen Frieden auf Erden geplatzt. Seit Eleven-Nine ist es für die PDS nur noch - gelinde gesagt - suboptimal gelaufen. Aber allmählich erstarkt sie zu alter Größe und Glorie, denn um wieder an die Macht zu kommen, ist ihr unversehens eine unschlagbare Waffe in die Hand gegeben: die Dummheit der Deutschen. Vor allem im Osten. Und vor allem im Westen.

------------------------------------------------------------------------------------

Weitergabe, Veröffentlichung jeglicher Art und Verlinkung dieses Textes sind mit Autoren- und Quellenangabe ausdrücklich erwünscht!

Startseite > PDSED > Krenzfall

(02.09.2007)